Sind Ihre Frachtkosten
marktgerecht?

Ihre Online- und Offline-Plattform für alle Fragen rund um den Frachteinkauf

  Sprechen Sie mit uns
  Direkter Kontakt: +49 (0)7348/ 2498955 - 0

Der Frachteinkaufsclub

powered by  colo21-original Created with Sketch.

Der Transportmarkt verändert sich in rasantem Tempo. Zunehmende Konzentration auf der Speditionsseite, Digitalisierung, Fahrermangel, Klimadiskussionen. Es fällt zunehmend schwer, bei all den Themen den Überblick zu behalten und für sein Unternehmen die richtigen Entscheidungen für den Frachteinkauf zu treffen. In diesem immer komplexer werdenden Marktumfeld benötigen Verlader Orientierungshilfen.

Diese und viele weiteren Fragen gilt es zu beantworten. Mit einer Mitgliedschaft im COLO21 Frachteinkaufsclub nehmen Sie an einem moderierten und strukturierten Wissensaustausch zwischen Verladern teil. Sie erhalten wertvolle Informationen, wie andere Unternehmen mit den neuen Herausforderungen im Frachteinkauf umgehen. Sie können zwischen 3 Mitgliedschaftsmodellen wählen. In der Standardmitgliedschaft bleiben Sie über die Markttrends und Ihre Ist-Situation „informiert“. Im Rahmen der Plus- oder Premiummitgliedschaft, können Sie, gemeinsam mit den COLO21-Experten, Potenziale erkennen und aktiv heben.

Die Entstehung der Idee

Seit mehreren Jahren bereits beschäftigt sich COLO21 mit der Bildung von Frachteinkaufsgemeinschaften. Im Rahmen vieler Gespräche mit Verladern, ist der Bedarf an einem Austausch mit anderen Verladern zu Themen des Frachteinkaufs deutlich geworden. Daraus ist Ende 2019 die Idee entstanden, eine Plattform für den Wissensaustausch und Wissensaufbau für alle Themen rund um den Frachteinkauf zu schaffen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen wissen oft nicht, wen sie bei Frachteinkaufsthemen fragen können. Große Unternehmen wiederum suchen oftmals den Erfahrungsaustausch mit anderen Unternehmen bei strategischen Themen, wie Entwicklungstrends und allgemeiner Marktsituation.

Wir haben uns zum Ziel gesetzt, DIE online- UND offline-Plattform für alle Themen rund um den Frachteinkauf zu werden.

Um dieses Ziel zu erreichen, haben wir ein Netzwerk mit vielen Experten aufgebaut und bauen dieses permanent weiter aus. Mit diesem Expertennetzwerk können wir sehr operative und spezifische Fragen, aber auch strategische und komplexe Themen abdecken.

Ein Club lebt natürlich von der Anzahl der Mitglieder. Wir haben zwar gerade erst den Frachteinkaufsclub ins Leben gerufen, erkennen aber schon jetzt den großen Bedarf auf der Verladerseite.

Unternehmen, die sich in dieser frühen Phase bereits zu einer Mitgliedschaft entscheiden, machen wir folgendes Angebot: Entscheiden Sie sich bis zum 31.03.2020 zu einer Mitgliedschaft, können Sie zum Preis der Standard-Mitgliedschaft an einem Seminar im Wert von € 590 kostenfrei teilnehmen. Bei Anmeldung in der Plus-Mitgliedschaft erhalten Sie zusätzlich 2 kostenlose Seminare im Gesamtwert von € 1180.

Nutzen für KMUs
→ Sie erhalten Transparenz über Ihre aktuelle Einkaufssituation.
→ Sie haben Ansprechpartner für alle Fragen rund um den Frachteinkauf.
→ Sie tauschen Erfahrungen mit anderen Unternehmen mit ähnlichen Anforderungen aus.
→ Sie bauen gezielt nutzbringendes Know-How auf.
→ Sie haben das „Ohr am Markt“. Sie bleiben über aktuelle Entwicklungen und Trends informiert.
→ Sie können durch die Teilnahme an Frachteinkaufsgemeinschaften Mengenvorteile erzielen.
Nutzen für große Unternehmen
→ Sie tauschen sich, kartellrechtlich unbedenklich, mit anderen Unternehmen über die Einkaufssituation im Frachtmarkt aus
→ Sie sind permanent über aktuelle und relevante Themen im Frachteinkauf informiert.
→ Sie können den Frachteinkaufsclub als Plattform für die gezielte Bildung von Frachteinkaufsgemeinschaften zum Aufbau von Branchenlösungen nutzen.

Services


Das Frachtkostenbenchmarking

Sind Ihre Frachteinkaufsraten marktgerecht? Zu welchen Konditionen kaufen andere Unternehmen ein? Wir vergleichen, anonymisiert, Ihre Einkaufskonditionen mit denen anderer Verlader und geben Ihnen wertvolle Hinweise. Hierfür nutzen wir unsere permanent wachsende Datenbank mit Einkaufskonditionen für Straßen-, See- und Lufttransporte. Sie erhalten nützliche Informationen für Ihren Frachteinkauf und Verhandlungen mit den Dienstleistern.


Wie funktioniert das?

Im Gegensatz zu Verkaufspreisen, bei denen ein Vergleich mit anderen Anbietern kartellrechtlich strikt verboten ist, dürfen Einkaufskonditionen zwischen Firmen verglichen werden. Diese rechtliche Situation kann dafür genutzt werden, die eigenen Frachteinkaufskonditionen zu überprüfen und deren Höhe einzuordnen. Gerade in Zeiten stark schwankender, tendenziell jedoch steigender Frachtraten ist eine Einordnung der erzielten Frachtkonditionen von hoher Bedeutung.

In der Vergangenheit waren die Frachtkosten bei vielen Firmen nicht im Fokus, da andere Kostenblöcke (Materialkosten, Personalkosten) einen erheblich größeren Anteil an den Firmengesamtkosten darstellten. Inzwischen sind die möglichen Schwankungsbreiten bei den Frachtkosten jedoch so hoch, dass das Firmengesamtergebnis spürbar beeinflusst werden kann.

Frachtkonditionen unterliegen einer Vielzahl von Parametern, die eine direkte Vergleichbarkeit erschweren. Das Gesamttransportvolumen, Sendungsgrössen, Standort und die Warenart sind einige Parameter, die die Höhe der Frachtkonditionen beeinflussen.

Für das Frachtkostenbenchmarking haben wir eine, ständig wachsende, Datenbank aufgebaut, die die unterschiedlichen Parameter berücksichtigt und Kostenindikatoren bewertet. Eine rein elektronische Bewertung ist jedoch nicht sinnvoll, weil sie zu falschen Rückschlüssen führen kann. Unsere Tarifexperten überprüfen daher die Einkaufskonditionen des jeweiligen Unternehmens persönlich und bewertem diese anhand langjähriger Erfahrungen. Hierbei werden besonders die von Unternehmen der gleichen Branche erzielten Einkaufskonditionen berücksichtigt.

Mitglieder des Frachteinkaufsclubs erhalten eine Experteneinschätzung, inwieweit die erzielten Frachtkonditionen des Mitgliedes marktgerecht sind und bekommen Handlungsempfehlungen.

Die Einschätzung der Tarifexperten werden dem Mitglied schriftlich aufbereitet und im Rahmen eines Gespräches (Telefon- oder Videokonferenz) detailliert erläutert.

Die Roundtablegespräche

Gezielter Erfahrungsaustausch benötigt Struktur. Wie gehen andere Unternehmen mit den Herausforderungen im Frachteinkauf um? Lassen sich die Erfahrungen anderer nutzen, um konkrete Verbesserungen für das eigene Unternehmen zu erzielen? Zu diesem Zweck dienen die Roundtablegespräche. Einem Impulsvortrag von anerkannten Marktexperten, folgt eine moderierte Diskussion zu vorher festgelegten Fragestellungen. Zielgerichtete Gespräche rund um die Themen Frachteinkauf und Transportkostenmanagement in professionellem Rahmen.


Fokussiert, Effizient, Relevant

Schon seit vielen Jahren sind regionale „Logistik-Stammtische“ eine beliebte Form des ungezwungenen Austauschs über Logistikthemen. Beziehungsaufbau und -pflege sind die erklärten und auch wichtigen Ziele dieser Veranstaltungen. Allerdings fehlt in den meisten Fällen eine klare Fokussierung auf vorher bestimmte Themen. Vor der Veranstaltung ist nicht klar, ob für das eigene Unternehmen relevante Themen diskutiert werden. Daher haben Logistik-Stammtische oft den Charakter einer „Freizeitveranstaltung“ ohne konkreten Nutzen für das eigene Unternehmen.

Die Roundtablegespräche des Frachteinkaufsclubs haben klar festgelegte Themen. Sie wissen also schon vorher, was Sie erwartet, und ob dies für Ihr Unternehmen nutzbringend sein wird. Durch den Impulsvortrag zu Beginn, je nach Thema von unterschiedlichen Experten gehalten, wird der Rahmen gesetzt. Die Moderation sorgt für einen geordneten und ergebnisorientierten Diskussionsablauf. Die Ergebnisse der Diskussion werden protokolliert und anonymisiert im Mitgliederbereich der Homepage des Frachteinkaufsclubs zum Download zur Verfügung gestellt. So können auch Mitglieder, die keine Gelegenheit zur persönlichen Teilnahme am Roundtable-Gespräch hatten, die Erfahrungen und Einschätzungen der teilnehmenden Mitglieder nachlesen.

Die monatlichen Marktreports
ab April 2020

Der Transportmarkt ist von permanenten Veränderungen geprägt. Mit unseren monatlichen Marktreports bleiben Sie „up-to-date“ und wissen, was im Markt passiert. Preisentwicklungen, Kapazitätssituationen, oder auch Veränderungen auf der Anbieterseite durch Firmenzusammenschlüsse. Diese, für den Frachteinkauf relevante Informationen, werden in komprimierter Form mit Beiträgen von verschiedenen Marktexperten aufbereitet.


Fokussiert, Effizient, Relevant

Über die Entwicklungen auf dem Transportmarkt informiert zu bleiben ist wichtig, um für das eigene Unternehmen die richtigen Entscheidungen zu treffen. Das umso mehr, als sich der Transportmarkt immer schneller verändert.

Die „klassischen“ Marktreports basieren häufig auf sehr großen, jedoch historischen, Datenmengen. Daraus werden dann Prognosen für die Zukunft abgeleitet. Sicher sind diese Analysen in der Rückwärtsbetrachtung interessant, allerdings wird hier eine „Scheingenauigkeit“ erzielt, weil sie niemals ein vollständiges Abbild des gesamten Marktes darstellen.

Wir wählen für unsere Marktreports einen anderen Weg. Wir nutzen die Einschätzungen von Marktexperten aus der Praxis für die unterschiedlichen Verkehrsarten (Komplettladungen, Stückgut, Seefracht, Luftfracht, etc.) um daraus Zukunftsprognosen abzuleiten.

Hierbei ist uns eine praxisrelevante Aussagefähigkeit wichtig. Ein allgemein gehaltener „Geschäftsklimaindex“, basierend auf komplizierten und komplexen mathematischen Formeln, hilft im Tagesgeschäft nur bedingt.

Monatlich werden den Experten eine Reihe von Fragen zu der Situation in der jeweiligen Verkehrsart gestellt. Neben monatlich wiederkehrenden Fragen gibt es auch Fragen mit aktuellem Bezug. Die Antworten werden analysiert, aufbereitet und den Mitgliedern des Frachteinkaufsclubs zur Verfügung gestellt.

Der erste Marktreport wird im April 2020 erstellt.

Die Webinare

Konzentrierte Wissensvermittlung zu konkreten Fragestellungen rund um den Frachteinkauf und Transportkostenmanagement. Unsere Online-Webinare sind dafür ein effizientes und effektives Instrument. Mitglieder des Frachteinkaufsclubs können Wunschthemen anmelden. Dauer jeweils 1 Stunde.

Die Seminare
ab Plus

Tagesseminare zu Transportkostenmanagement und strategischem Transportmanagement vermitteln Ihnen neues Wissen und geben direkt anwendbare Handlungsempfehlungen für Ihr Tagesgeschäft. Durchgeführt von top-bewerteten und erfahrenen Dozenten aus Wissenschaft und Praxis..


Viel Interaktion – keine „Folienschlachten“

Jeder, der schon an Seminaren teilgenommen hat, kennt das. Der Dozent hat sich viel Mühe bei der Erstellung einer Vielzahl von Folien gegeben. Diese werden dann den Teilnehmern, mehr oder weniger unterhaltsam, vorgetragen.

Wir sind uns sicher, dass der Lernerfolg bei dieser „klassischen“ Methode eher „überschaubar“ ist. Unsere Seminare sind als daher als „praxisorientierte Mitmach-Seminare“ konzipiert.

Die Seminare werden grundsätzlich von 2 Dozenten durchgeführt. Ein Dozent hat einen stark praxisbezogenen Hintergrund, der andere kommt üblicherweise aus dem Bereich „Lehre und Forschung“.

Natürlich geht es nicht völlig ohne Theorie. Zu Beginn eines Themenbereiches werden daher die theoretischen Grundlagen und Kernaussagen in einer Kombination aus Folienpräsentation und Flipchartzeichnungen vorgestellt. Die Teilnehmer erhalten dann praktische Aufgaben, die in Form von Gruppenarbeiten gelöst werden müssen. Die Aufgaben orientieren sich stark an Fragestellungen, die einen direkten Nutzen für das Tagesgeschäft der Teilnehmer bieten.

Eine weitere Besonderheit: Bis 2 Wochen vor Seminarbeginn, können die Teilnehmer Fragen einreichen, die sie gerne im Rahmen des Seminars geklärt haben wollen. Diese werden dann entweder in eine, natürlich anonymisierte, Gruppenarbeit integriert, oder gemeinsam mit den Dozenten am Ende der Veranstaltung in persönlichen Gesprächen diskutiert. Zu diesem Zweck ist im Anschluß an das Seminarprogramm noch ein Zeitfenster von 2 Stunden vorgesehen.

Die Frachteinkaufsgemeinschaften
ab Plus

Gemeinsamer Einkauf von Unternehmen, um durch Mengenbündelung bessere Einkaufskonditionen zu erzielen, ist seit vielen Jahren gängige Praxis. Wir übertragen diese Logik auf den Frachteinkauf. Sie profitieren von Mengenvorteilen und einer Stärkung Ihrer Einkaufsposition.

Die Workshops
ab Premium

Das eigene logistische Set-Up zu hinterfragen und neue Konzepte zu entwickeln, gelingt leichter mit Unterstützung durch einen geschulten „Blick von aussen“. Unsere Experten haben langjährige Erfahrung in der Gestaltung von Logistiksystemen und Restrukturierung von Prozessen. Mit unserer vielfach erprobten Methodik, spüren wir, gemeinsam mit Ihnen, Potenziale in Ihrem Unternehmen auf. Es handelt sich nicht um „08/15“ Konzepte, sondern auf Sie massgeschneiderte Lösungsansätze, die einen echten Wertbeitrag liefern.

Das Frachtkostenradar
ab Premium

Frachtkonditionen werden häufig nur einmal jährlich angepasst. Kosten und die damit verbundenen Einkaufskonditionen ändern sich aber auch unterjährig. Wir überwachen die Einkaufssituation und geben Ihnen direkt Hinweise, wenn sich durch Veränderungen im Marktumfeld neue Chancen ergeben.

European FTL Benchmarking
auf Anfrage

Vergleichen Sie Ihre Einkaufspreise für regelmäßige europaweite Komplettladungstransporte mit denen anderer Unternehmen. Erkennen Sie Einsparpotenziale und erhalten Hilfestellungen für Ihren Frachteinkauf.

European FTL Active Pooling
auf Anfrage

Durch Einkauf von Rundläufen lassen sich Einsparungen in den Einkaufspreisen bei Komplettladungstransporten erzielen. Mit Unterstützung unserer KI-basierten Verkehrsstromanalyseplattform erkennen wir Rundlaufpotenziale zwischen mehreren Verladern. Unsere Spezialisten helfen bei der operativen Implementierung.

Frag den Experten

Sie haben eine spezifische Frage aus dem Bereich der Logistik , auf die Sie eine unabhängige Antwort von einem Experten benötigen? Der Frachteinkaufsclub hat ein grosses Netzwerk unabhängiger Experten aufgebaut, mit denen Sie unkompliziert am Telefon oder per Videokonferenz über Ihre Frage diskutieren können. Als Mitglied im Frachteinkaufsclub ist ein Zeitkontingent bereits in Ihrem Mitgliedsbeitrag enthalten. → Fragen Sie einfach einen Experten an!

Mitgliedschaft


Aktion bis zum 31.03.2020

Bei Anmeldung in der Standard-Mitgliedschaft erhalten Sie zum Preis der Jahresmitgliedschaftsgebühr ein Seminar im Wert von € 590 kostenlos dazu. Bei Anmeldung in der Plus-Mitgliedschaft erhalten Sie zusätzlich 2 kostenlose Seminare im Gesamtwert von € 1180.

STANDARD

Das Frachtkostenbenchmarking
(1x jährlich)
Die virtuellen Roundtablegespräche
Die Roundtablegespräche
Die monatlichen Marktreports
Die Webinare
"Frag den Experten"
(60 Minuten)

PLUS

Das Frachtkostenbenchmarking
(bis 4x jährlich)
Die virtuellen Roundtablegespräche
Die Roundtablegespräche
Die monatlichen Marktreports
Die Webinare
Die Seminare
(1x jährlich)
Die Frachteinkaufsgemeinschaften
"Frag den Experten"
(180 Minuten)

PREMIUM

Das Frachtkostenbenchmarking
(permanent)
Die virtuellen Roundtablegespräche
Die Roundtablegespräche
Die monatlichen Marktreports
Die Webinare
Die Seminare
(2x jährlich)
Die Frachteinkaufsgemeinschaften
Die Workshops
Das Frachtkostenradar
"Frag den Experten"
(720 Minuten)

Eventkalender (1. Halbjahr 2020)


Die Roundtablegespräche
25.02.2020 15:30 - 17:00 Uhr 29 €

15-20% Frachtkostensteigerung bis 2022! (?)

Virtueller Roundtable
Veranstaltungsnummer FEC1499

Frachtkostensteigerung? Im Moment stehen die Zeichen eher auf eine Stagnation der Frachtpreise. Speditionen akzeptieren "0"-Runden, um keine Kundenverluste zu erleiden. Kein Vergleich mit der Situation von 2018, wo 2-stellige Frachtpreisanhebungen an der Tagesordnung waren.

Aber wird das so bleiben? Was ist von Aussagen zu halten, die bis Ende 2022 eine Frachtkostensteigerung in Höhe von 15-20 % prognostizieren? Ist das realistisch und daher höchste Zeit jetzt zu handeln oder doch nur Schwarzmalerei und Humbug?

04.03.2020 14:00 - 17:00 Uhr 149 €

Sind weitere Preisteigerungen im Stückgut zu erwarten?

Flughafen Stuttgart
Veranstaltungsnummer FEC1500

Veränderungen auf den Stückgutmärkten. Sind durch die Anbieterkonzentration weitere Preissteigerungen zu erwarten? Was sind die passenden Verhandlungsstrategien im Umgang mit den Dienstleistern?

Wie werden sich die Frachtpreise in den kommenden Jahren entwickeln? Gemeinsamer Versuch einer Prognose.

Führt der Fahrermangel in den kommenden Jahren tatsächlich zu Kapazitätsengpässen? Wie wird sich das auf den Frachteinkauf auswirken? Sind neue Einkaufsstrategien erforderlich?

05.03.2020 15:00 - 16:30 Uhr kostenlos

Coronavirus - Auswirkungen auf den Frachteinkauf

Virtueller Roundtable
Veranstaltungsnummer FEC1509

Der Ausbruch des Coronavirus hat erhebliche Auswirkungen auf die Wirtschaft.

Supply-chains werden durcheinandergewirbelt und bis es zu einer Normalisierung auf den Frachtmärkten kommt, wird noch eine ganze Weile Zeit vergehen. Welche Auswirkungen das kurzfristig und auch langfristig auf die Frachtkosten haben wird, wollen wir im Rahmen eines "virtuellen Roundtables" diskutierten.

01.04.2020 14:00 - 17:00 Uhr 149 €

Speditionssterben = Anbieterkonzentration = steigende Preise?

Flughafen Frankfurt
Veranstaltungsnummer FEC1501

IMO 2020 und seine Auswirkungen auf die Frachtratenentwicklung in der Seefracht. Erste Erfahrungen.

Wie werden sich die zunehmenden globalen Handelsstreitigkeiten auf die Frachtkostenentwicklung auswirken? Versuch einer kurz-, mittel-, langfristigen Prognose.

„Speditionssterben” – „Anbieterkonzentration”: Müssen Verlader eine Einschränkung des Wettbewerbs und somit Preissteigerungen erwarten? Ein Analysegespräch.

22.04.2020 14:00 - 17:00 Uhr 149 €

Marktkonsolidierung im Transportsektor = steigende Preise?

Flughafen Düsseldorf
Veranstaltungsnummer FEC1502

Nur ein Feigenblatt? Was sind die Aussagen von Speditionen hinsichtlich ihrer Umweltverträglichkeit wert?

Marktkonsolidierung im Transportsektor. Werden kleine und mittlere Unternehmen zum Spielball von Transsportkonzernen und deren Preispolitik?

Können durch Bildung von Frachteinkaufsgemeinschaften Vorteile im Frachteinkauf erzielt werden? Pro und Contra von Einkaufskooperationen

29.04.2020 14:00 - 17:00 Uhr 149 €

Digitale Speditionen - echter Kundennutzen oder nur Show?

Flughafen Nürnberg
Veranstaltungsnummer FEC1503

Digitale Speditionen: Echter Kundennutzen oder nur Show?

Frachtkostenbenchmarking: Wie vergleichbar sind Frachtpreise zwischen verschiedenen Unternehmen?

Kurze oder lange Laufzeiten bei Frachtpreisvereinbarungen. Was ist die richtige Strategie, um Chancen zu nutzen und Risiken zu minimieren?

Die Seminare
28.04.2020 09:00 - 16:00 Uhr 599 €

Frachtkostenmanagement - Tools und Methoden

Flughafen Frankfurt
Veranstaltungsnummer FEC1504

Frachtkostenmanagement – Tools und Methoden für eine flexible und bedarfsgerechte Einkaufspolitik.

06.05.2020 09:00 - 16:00 Uhr 599 €

Der eigene Fuhrpark

Flughafen Stuttgart
Veranstaltungsnummer FEC1505

Der eigene Fuhrpark. Neue Methoden für das Kosten- und Personalmanagement.

Die Webinare
27.02.2020 15:00 - 15:30 Uhr kostenlos

Ihre Frachtkosten sind zu hoch! (?)

Online-Event
Veranstaltungsnummer FEC1506

Kostenloses Webinar. Vorgestellt wird der Frachteinkaufsclub und die angebotenen Services für verladende Unternehmen.

02.04.2020 14:00 - 15:00 Uhr 49 €

Compliance und Revisionssicherheit

Online-Event
Veranstaltungsnummer FEC1507

Compliance und Revisionssicherheit im Frachteinkauf.

16.04.2020 14:00 - 15:00 Uhr 49 €

Nutzung von Sendungsdatenanalysen

Online-Event
Veranstaltungsnummer FEC1508

Nutzung von Sendungsdatenanalysen für die Optimierung im Frachteinkauf.

Das Team


Langjährige Erfahrung und hohe Fachkompetenz aus Wissenschaft und Praxis. Das COLO21-Team verfügt über grosse Expertise im Bereich Logistikmanagement, Logistikstrategie und Business Analytics. Wir nutzen nicht nur „künstliche Intelligenz“, sondern besonders auch „menschliche Intelligenz“ um für die Mitglieder des Frachteinkaufsclubs messbaren Mehrwert zu schaffen.

Neben dem Management-Team von COLO21 ist rund um den Frachteinkaufsclub ein Kompetenznetzwerk anerkannter Experten aufgebaut worden. Mit diesen Fachleuten können wir eine große Themenvielfalt abdecken. Experten für Frachtausschreibungen, Tarifwesen, Gefahrgut- und Zollfragen, Digitalisierung, Transportrecht und Personalfragen werden für die Veranstaltungen des Frachteinkaufsclubs je nach Fragestellung hinzugezogen. Wir stellen damit eine hohe Aktualität des Know-Hows und eine große „Wissenstiefe“ sicher.

Jörg Frommeyer

Jörg Frommeyer ist Gründer und Vorstand der COLO21 AG. Seit mehr als 3 Jahrzehnten ist er in der Logistik, sowohl auf der Dienstleister- als auch auf der Verladerseite, tätig. Langjährige Führungserfahrung in Top-Positionen in der Logistikbranche. Ausgewiesener Experte für Kostenmanagement und Restrukturierungen. Seit vielen Jahren ist Jörg Frommeyer auch als Dozent für Transportkostenmanagement tätig.

Prof. Dr. Ulrich Müller-Steinfahrt

Der langjährige Leiter des Instituts für angewandte Logistik (IAL) an der Hochschule Würzburg/Schweinfurt, ist für seine Expertise rund um alle Themen des strategischen Logistikmanagements branchenweit anerkannt. Besondere Schwerpunkte liegen hierbei in den Themenbereichen Digitalisierung, digitales Frachtmanagement, Marktentwicklungen und Nachhaltigkeit. Top-Noten als Dozent für eine Vielzahl von Seminaren im Logistik- und Transportbereich.

Prof. Dr. Reinhold von Schwerin

Aufgrund seiner umfassenden praktischen Erfahrung in den Bereichen Business Analytics und Künstliche Intelligenz fungiert Herr Prof. von Schwerin als Vorstand des gemeinsamen Zentrums für Digitalisierung, Analytics und Data Science Ulm (DASU) der Universität Ulm und der Technischen Hochschule Ulm. Promoviert im wissenschaftlichen Rechnen ist er der „Kopf“ hinter den Analyse-Systemen, die COLO21 für das Frachtkostenbenchmarking und Verkehrsstromanalysen nutzt.

Kontakt


Bitte geben Sie ihren Namen ein.
Bitte geben Sie ihre Firma ein.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine Telefonnummer ein.
Bitte geben Sie eine Nachricht ein.
Wir rufen Sie gerne an!

Klicken Sie einfach das nachfolgende Kästchen an und nennen Sie uns einen für Sie passenden Rückruftermin und die Uhrzeit.